Tourismus-Website für Stormarn mit neuem Auftritt online

Beitragsbild

Das Tourismusmanagement Stormarn hat zusammen mit der Digitalagentur gradwerk aus Lübeck einen neuen touristischen Internetauftritt für die Region entwickelt, der durch frisches und funktionales Design besticht.

Ziel der neuen Website war es, das stetig wachsende regionale Angebot mit wenigen Klicks funktional wie auch inhaltlich für die Gäste leicht erfassbar zu machen. „Viele Tourismusangebote im Internet sind unübersichtlich und schwer zu bedienen. Die Website des Tourismusmanagements Stormarn geht hier einen neuen Weg – funktionsstark und dennoch genial einfach zu handhaben“, sagt Sven Laucke, Geschäftsführer der Agentur gradwerk. Außerdem war es notwendig, sich auf das veränderte Informationsverhalten der Gäste einzustellen, die immer häufiger nach Informationen auf mobilen Endgeräten suchen. Die neue Website kann dank Responsive Webdesign auf jeglicher Art von mobilen Endgeräten mit all ihren Funktionen verwendet werden.

Die Seite gliedert sich in unterschiedliche Themen wie „Natur“, „Kultur“, „vor Ort“, „Schlafen“ und „Service“. Das heißt, das Angebot kann auf altbekannte Weise per Navigation Klick für Klick erforscht werden. Alternativ dazu können aber auch alle Informationen über eine zentrale und in den Übersichten inhaltsorientiert dargestellte Karte recherchiert werden. Auf der Karte selbst können je nach Einstellung der Filteroptionen alle wichtigen Orte angezeigt und per Klick verfolgt werden.

Gefällt dem Besucher zum Beispiel ein Ausflugsziel oder ein Restaurant, so kann er dieses Ziel mit einem Stern markieren und in seine Favoritenliste aufnehmen. Diese kann dann als praktischer Reisebegleiter ausgedruckt werden. Für besonders aktive Besucher gibt es zudem auch ganze Routen zum Wandern, Paddeln oder Radfahren. Jede Route enthält zusätzliche Informationen zu den dort am Streckenverlauf vorhandenen Sehenswürdigkeiten und weitere wissenswerte Tipps. Wer möchte, kann auch sein eigenes Navigationsgerät mit herunterladbaren KML-Dateien bestücken.

In Zukunft sollen die Inhalte der Seite stetig erweitert werden. „Wir hoffen, dass sich immer mehr Freizeitanbieter, Restaurants und Cafés dazu entschließen, das Angebot auf der neuen Internetseite mit einem Eintrag zu komplettieren und von den Möglichkeiten der neuen Seite zu profitieren“, erklärt Rabea Stahl, Tourismusmanagerin von Stormarn. „Wir wollten das vielfältige Angebot in Stormarn ansprechend und funktional präsentieren und gleichzeitig eine pflegeleichte Lösung zur Bearbeitung der Inhalte finden. Das ist uns in Zusammenarbeit mit gradwerk gelungen.“

Die neue Seite ist weiterhin unter der alten Adresse www.tourismus-stormarn.de zu finden. Über ein Bestellformular können dort auch die aktuellen Broschüren kostenfrei angefordert werden.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn